Samarkand

"... alles was wir über Samarkand gehört haben ist wahr - ausgenommen,  dass es noch viel schöner ist als ich es mir vorgestellt habe!.."

Uns geht es da genauso wie Alexander dem Großen 329 v.Chr.

 

Samarkand, eine Schlüsselstadt an der Seidenstraße - an der Kreuzung zwischen China, Indien, Persien und Europa. Zeit- und religionsgeschichtlich gleich zu Bukhara und Khiva. Die Stadt Timurs, im 12. Jahrhundert von Chingis Khan dem Erdboden gleich gemacht. und von Gur- E- Amir (genannt Timur der Schreckliche) zu Weltgröße und einem intelektuellen Zentrum wieder aufgebaut. Wir verlassen heute Samarkand und müssen wegen einer geschlossenen Grenze nach Tadschikistan weit in den Süden Richtung Afghanistan ausweichen. Nicht ganz so schlimm, denn dadurch umfahren wir den "Tunnel des Todes - Anzob Tunnel". Jetzt noch einmal in den Pool und dann geht's ab.

 

Diesmal geschrieben von Rainer, Rüdiger und Horst

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Astrid Grotz (Sonntag, 23 Juni 2013 10:23)

    WOW! Ist das schön. Tolle Bilder. Ich wünsch euch gute Weiterreise.

  • #2

    Gertrud und Albert (Sonntag, 23 Juni 2013 20:07)

    Hallo liebe Weltreisende, so langsam fangen auch wir an euch zu beneiden angesichts der Wetterprognosen für kommende Woche (durchgängig Regen bei etwa 15*, aber wenigstens nicht minus).
    Lieber Rüdiger, komm endlich zurück, damit das Hungern am Freitag ein Ende hat.

    Weiterhin glückliche Reise.
    Gertrud und Albert

  • #3

    Jochen Buchfink (Mittwoch, 26 Juni 2013 08:48)

    Hallo lieber Rüdiger, musste oft an dich denken! Ist wirklich beeindruckend was ihr alles erlebt und zu sehen bekommt.
    Ich sitze im katen Deutschland ( gestern ging die Heizung wieder an) und reguliere die größten Hagelschäden die ich je erlebt habe. Geht sebst meiner Frohnatur gehörig auf die Nerven.

    Bist du Ende September in Deutschland? Jochen Leicht wollte uns nach Italien zum " Arbeitseinsatz " einlagen.

    Weiterhin eine gute Reise wünscht Jochen