Auf dem Weg zum Aralsee - oder was da mal war

Der Aralsee

war mit der größte Süßwassersee der Welt. Fischfabriken in den 90 Jahren gaben dort 35000 Menschen Arbeit. Über 500 Schiffe haffen die Sowjets dort eingesetzt. Im zweiten Weltkrieg war der Haupthafen von Monyak auch Ort der Einberufung der tadschikischen und usbekischen Soldaten. Von dort wurden tausende Soldaten nach Kasachstan verschifft um dort via Bahn zur Front gebracht zu werden. 

Heute hat der See nur noch einen kleinen Rest seiner ursprünglichen Fläche. Grundsätzlich glaubt man, das Ableiten der Zuflüsse auf die Baumwollfelder sei die Ursache. Jedoch gibt es Zeitzeugen aus den 70er und 80er Jahren die berichten, dass das Wasser schneller zurückging als man laufen konnte. So gibt es die Theorie dass auf einer Insel des Sees das russische Militär geheime unterirdische Atomtest durchgeführten habe und dabei eine Erdspalte zum kaspischen Meer geöffnet wurde. Denn in den Jahren nach dem Drama stieg der Spiegel des Kaspischen Meeres um über einen Meter. Der Aralsee liegt deutlich höher als das Kaspische Meer. Könnte also ein Argument sein. Erforscht wurde die Sache nie - zu geheim!!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    klaus zelzer (Donnerstag, 22 August 2013)

    auf karten der antiken welt findet man den fluß oxus, den südwestlichen zufluß des aralsees, noch knapp vor seinem delta in den see mit einem trockenen flußlauf nach südwesten ins kaspische meer eingezeichnet, der auf diesen karten mit 'alter lauf des oxus' bezeichnet ist, leider hat es keine angabe über die zeit, in der dieser flußlauf wasser führte. offensichtlich ist der fluß oxus in einer mir unbekannten vorzeit knapp am aralsee vorbei und nach südwesten in den kaspischen see gelaufen, und der aralsee hatte doch noch genug wasser. vielleicht teilte sich aber auch der fluß, ein teil floß in den aralsee, ein anderer weiter in den kaspischen see, oder es hing jeweils vom wasserstand ab: wenn viel wasser vom gebirge im süden kam, war der überlauf in den kaspischen see aktiv, wenn weniger wasser kam war er trocken. wüßte gern mehr darüber, weiß auch nicht, wie groß die höhendifferenz war zwischen dem aralsee (als er noch voll wasser war) und dem kaspischen see (bekanntlich 26 meter unter meereshöhe). jedenfalls sollte man dringend sehen, daß der see wieder wasser bekommt, schon aus gründen des klimas der ganzen umgebenden region !

Für die nächsten Wochen unser zuhause. Anne freundet sich schneller damit an als ich dachte und die Reise kann beginnen. Wir fahren zunächst in ein Termalbad nördlichen von Pretoria um dann zügig weiter zu fahren zur Namibischen Grenze.
Für die nächsten Wochen unser zuhause. Anne freundet sich schneller damit an als ich dachte und die Reise kann beginnen. Wir fahren zunächst in ein Termalbad nördlichen von Pretoria um dann zügig weiter zu fahren zur Namibischen Grenze.