Technische Daten

So war er, der "MANni" einst. Ein Waldfahrzeug zum Transport einer Baumschälmaschine.

Aufbau Pritsche, verlängertes Fahrwerk, Allrad, Baujahr 1995 - 90.000 km jung. Dann kam die Zeit, dass er von einem Bastler zerlegt wurde und anstelle der Pritsche eine leere Wohnraumkabine der Firma MABU erhielt. Dann ging er Frühjahr 2010 an mich und als ich das "Monster" - wie es meine Frau anfangs nannte -, nahe Köln abholte, sagte mein damals 12 jähriger Sohn auf die Frage wie es sich anfühle drin zu sitzen nur: "e r h a b e n"!     Stimmt.   Mit 1,20 m Watttiefe sitzt man doch 1,70m hoch über dem Verkehr, eben wie in einem LKW. 

Zuhause angekommen, begann eine 6 monatige Vollzeitbeschäftigung, um von Juni bis November das "Monster" auszubauen. Mittlerweile haben wir ihn umgetauft und er hört auf den Namen "MANni". Auch meine Frau hat sich mittlerweile mit ihm angefreundet und beschwert sich höchstens, dass der Einstieg für Frau mit Rock etwas zu hoch sei. 

Ich habe ihr versprechen müssen, dass ich "MANni" im fortgeschritten Rentenalter von uns beiden wieder verkaufen werde und dann ein Wohnmobil mit Elektroeinstieg herkommt. Das hat sie beruhigt.

 

heute sieht er so aus!
heute sieht er so aus!